November 26

Gästeaktionen für eure Hochzeit


Was können die Gäste auf der Feier tun, damit keine Langeweile aufkommt. Welche Aktionen könnten den Gästen und dem Hochzeitspaar gefallen?

Es gibt viele schöne Möglichkeiten die Gäste zu unterhalten. Hier ein paar Ideen. Viel Spaß!

 

Ideen für Gästeaktionen während der Hochzeit:

  1. Hochzeitszeitung:
    Eine Hochzeitszeitung ist eine schöne Sache. Sie bringt den Gästen das Paar näher und ist für das Hochzeitspaar eine schöne Sache. Der Sinn und das Ziel hinter der Hochzeitszeitung ist der, dass die Gäste das Paar etwas besser kennenlernen. Meist sind die Gäste ja entweder der Braut oder dem Bräutigam "zugeordnet". In der Hochzeitszeitung können sie dann etwas mehr über den anderen Teil des Paares lesen und ihn so besser kennenlernen. Außerdem ist die Hochzeitszeitung eine schöne Erinnerung an den schönsten Tag im Leben. Die Zeitung wird an die Gäste verkauft. Die Einnahmen kommen dem Brautpaar zugute.

    Ideen und Hilfe bei der grafischen Umsetzung bietet Julia Bicheler, Grafikdesignerin. Kontakt auf www.julia-bicheler.de
  1. Video fürs Brautpaar
    Statt der Hochzeitszeitung können die Gäste auch ein Video drehen: Bekannte, Verwandte, alte Freunde, Nachbarn,…. ansprechen und fragen, ob sie ein kurzes Video schicken in dem sie ihre Glückwünsche aussprechen und ein paar Erinnerungen teilen. Es kann auch eine Art Interview sein, so dass es feste Fragen gibt auf die die Teilnehmer antworten. Das Video wird dann von den Organisatoren zusammengeschnitten und dem Hochzeitspaar übergeben.
  1. Gästebuch
    Ein Gästebuch ist auch eine schöne Sache und eine tolle Erinnerung an den schönsten Tag im Leben. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie sich die Gäste verewigen können.
    Das Internet bietet da nahezu unendlich viele Ideen. Einfach mal schauen.
  1. 52 Postkartengrüße
    Die Idee dahinter ist die, dass das Hochzeitspaar ein Jahr lang jede Woche eine Postkarte bekommt. Die Karten hängen oder liegen aus und werden von den Gästen mitgenommen. Auf der Karte steht die jeweilige Woche in der sie an das Hochzeitspaar verschickt werden soll.
    Die Karten können im Set oder einzeln gekauft werden. Diese Aktion wird meist von den Trauzeugen oder Freunden organisiert, nicht vom Paar selbst.
  1. Die Glückwunschbox
    Jeden Tag ein lieber Gruß von euren Gästen. Das erfüllt ihr euch mit dieser Box. Stellt eine Kiste auf und legt 365 kleine Kärtchen oder Zettelchen mit Stiften bereit. Jetzt kann jeder Gast mehrere kurze Botschaften auf die Zettel schreiben. Witzige Sprüche, motivierende Botschaften, Glückwünsche oder ein kleines Bildchen das euch beim Ansehen Freude macht. Nach der Hochzeit könnt ihr euch dann, je nachdem wie fleißig eure Gäste mit dem Ausfüllen waren, jeden oder jeden 2. Tag ein Kärtchen aus der Box holen und euch über die Botschaft freuen.
  1. Ein Flashmob
    Ein Hochzeitsflashmob ist eine unglaublich emotionale und tolle Sache. Vor allem wenn er während der kirchlichen Trauung stattfindet. Dort ist die Stimmung sowieso schon emotional aufgeladen. Wenn dann unerwartet, nach und nach, die ganze Kirche das Gleiche tanzt oder singt, ist das ein Moment den sicher niemand vergessen wird.
  1. Musikwünsche
    Solltet ihr einen DJ für eure Feier engagiert haben, dann könnt ihr auf den Tischen Kärtchen verteilen, auf denen die Gäste Liedwünsche äußern können. Es könnte z. B. darauf stehen: Songs zu denen ich so richtig abgehe:
    Diese Wunschzettel werden dann vom DJ berücksichtigt und sorgen für eine volle Tanzfläche.
    Die Aktion sollte vorab mit dem DJ abgesprochen werden. Viele DJ´s haben solche oder so ähnliche Aktionen bereits in ihrer Planung berücksichtigt.
  1. Fotobox
    Mit einer Fotobox können eure Gäste witzige Erinnerungsfotos selbst machen. Im Internet gibt es viele verschiedene Angebote für Fotoboxen. Alternativ könnt ihr auch Sofortbildkameras auslegen oder eine Fotoecke einrichten. Legt dafür auch ein paar Requisiten bereit, wie z. B. Hüte, Bärte, Perücken,… Auch da finden sich im Netz (oder in der Faschingskiste) viele Möglichkeiten.
  1. Die Gäste mit einbinden
    Eine schöne Idee ist auch die, die Gäste während der Feier mit Aufgaben zu versorgen. So kommt keine Langweile auf. Das können große oder kleine Aufgaben sein. Als Beispiel: auf jedem Tisch liegen Kärtchen mit Fotoaufgaben wie z. B. mache ein Bild mit Dir und der Braut usw. Oder ihr verteilt Wunderkerzen, die die Gäste dann bei eurem Hochzeitstanz anzünden. Auch eine schöne Möglichkeit sind Chaos Karten. Sie können personalisiert gedruckt und an die Gäste verteilt werden. Jeder bekommt eine Aufgabe die er den Abend über erledigen muss.
  1. Eigener Instahashtag
    Wenn ihr aktive Instagramer seid, dann könnt ihr euch einen Hashtag für eure Hochzeit überlegen unter dem eure Gäste ihre Bilder posten. So findet ihr sie alle wieder.
    Wem das zu öffentlich ist, der kann auch eine Dropbox einrichten auf die die Gäste ihre Bilder nach der Feier hochladen können. So habt ihr alle Bilder zusammen und könnt den Tag noch viele Male durchleben.
  1. Ganz besonders: Showacts für eure Hochzeit
    Wenn ihr etwas ganz Besonderes machen möchtet, dann wäre vielleicht eine dieser Ideen etwas für euch. Wie wäre es mit einem Feuerwerk, das speziell für euch zusammengestellt wurde? Oder Stelzenmenschen die die Gäste beim Sektempfang begrüßen, ein Zauberer der kleine Tricks vorführt, ein Karrikateur der die Gäste portraitiert, eine Tanzvorführung oder eine Feuershow? Auch gibt es Clowns oder Comedians die als Walking Act die Gäste erheitern.

Es gibt noch so viele mehr Ideen. Schaut einfach, was zu euch und euren Gästen passt. Plant nicht zu viele Aktionen, denn es soll auch Zeit für ein Schwätzchen bleiben.


Wer organisiert die Gästeaktionen?

Das ist unterschiedlich. Die Aktionen können vom Hochzeitspaar selbst geplant werden, oder aber von Gästen oder den Trauzeugen bzw. dem Zeremonienmeister.

Wenn das Hochzeitspaar selbst plant:

Wenn ihr als Hochzeitspaar selbst plant, solltet ihr eure Trauzeugen bzw. euren Zeremonienmeister über eure Planung informieren. Denn er ist der Ansprechpartner für eure Gäste und hat somit den Überblick über die gesamten Aktionen. Wenn ihr keine Spiele oder Aktionen durch eure Gäste wollt, dann ist es am Besten, das schon auf der Einladung zu vermerken und einen Ansprechpartner für die Gäste zu benennen (Zeremonienmeister oder Trauzeuge)

Wenn die Gäste planen:

Bevor ihr etwas plant und organisiert, solltet ihr in Erfahrung bringen ob das Brautpaar das gut finden würde bzw. ob es von vorne herein schon festgelegt hat, dass es z. B. keine Spiele möchte. Bevor ihr also in die Planung geht, erkundigt euch sicherheitshalber bei den Trauzeugen oder dem Zeremonienmeister. So seid ihr auch sicher, dass nicht ein anderer Gast genau das Gleiche vorhat wie ihr.

Das könnte Dir auch gefallen:

Wir unterstützen euch bei der Planung eurer Hochzeit. Damit euer Hochzeitstag für euch perfekt wird.