Februar 25

Vermeide den größten Fehler in der Hochzeitsplanung


Ihr habt bereits ein Farbkonzept festgelegt, einen Stil definiert und auch schon einiges für die Deko eingekauft oder gebastelt? Und dann seht ihr auf Pinterest & Co. DIE eine Idee, DAS perfekte Hochzeitskonzept und Du möchtest alles noch einmal über den Haufen schmeißen?

Alles ist fertig geplant. Und dann siehst Du DAS Hochzeitskonzept und denkst, warum hab ich das nicht früher gesehen?

Ja, wer kennt das nicht. Da hat man sich für etwas entschieden und dann sieht man plötzlich eine noch viel bessere Möglichkeit, ein noch tolleres Konzept. Und man denkt, mensch, hätt ich das doch früher entdeckt! Jetzt hab ich doch schon so vieles geplant und vorbereitet.... Soll ich nochmal neu anfangen? Soll ich nicht?

Das ist ganz normal.

Da sich eine Hochzeitsplanung ja über mehrere Monate erstreckt ist es nicht ungewöhnlich dass man immer wieder Dinge sieht, die man toll findet und gerne in die Hochzeit integrieren möchte.

Doch ist es aus meiner Sicht nicht sinnvoll alles über den Haufen zu werfen und komplett neu anzufangen.

Es hat ja einen Grund warum ihr euch für euer Hochzeitskonzept entschieden habt. Ihr hattet das Gefühl dass es zu euch passt und es gefällt euch. Das ändert sich nicht von einem Tag auf den anderen.

Jetzt gilt es Ruhe zu bewahren und nichts zu überstürzen.

Was also tun, wenn euch mitten in der Planung dieses eine Ding über den Weg läuft, das versucht alles über den Haufen zu schmeißen?

1. Ruhe bewahren!
Wartet mal einen Tag ab. Überstürzt nichts. Schlaft drüber. Manchmal ist es nur ein kurzer Impuls der am nächsten Tag schon wieder nicht mehr so stark ist. Mit etwas Abstand sehen die Dinge oft ganz anders aus. Wenn nach 1 oder 2 Tagen immer noch der große Wunsch da ist dieses neue Konzept umzusetzen und das Alte loszulassen, dann fragt euch Folgendes:

2. Kann ich das Alte mit dem Neuen verbinden?
Gibt es die Möglichkeit Elemente des alten Konzepts mit dem Neuen zu verbinden? Lässt es sich vielleicht sogar toll kombinieren? Wie könnt ihr das was ihr bereits habt behalten und integrieren? Seid hier kreativ und denkt offen. Es muss nichts, außer euch gefallen, Spaß machen und zu euch passen.

3. Behaltet die Kosten im Auge
Wenn ihr alles noch einmal von vorne anfangt und ein ganz neues Konzept erstellt, verursacht das oft auch neue, zusätzliche Kosten. Einladungskarten passen nicht mehr, bereits gekaufte Dekoartikel auch nicht. Vergesst nicht, regelmäßig euer Budget zu überprüfen um am Ende keine bösen Überraschungen zu erleben. Genau solche "Shiny Objects" sind es, die euer Budget sprengen. Eine Kleingkeit hier, eine Kleinigkeit da kann sich zu einem nicht unerheblichen Geldbetrag summieren.

Stellt euch folgende Fragen:

Fragt euch in einer solchen Situation: 

Ist es das was wir wirklich wollen? Ist es das wert alles über den Haufen zu schmeißen und noch einmal von vorne anzufangen?

Es ist eine tolle Idee und wir finden sie auch super, aber passt sie zu uns als Paar?

Was kostet uns die Veränderung? Welche zusätzlichen Ausgaben kommen auf uns zu? Bleiben wir trotzdem im Budget? Auf was müssten wir eventuell verzichten um die zusätzlichen Kosten auszugleichen?

Wollen wir es wirklich oder ist es nur ein kurzes Strohfeuer der Begeisterung?

Geht in euch. Lasst euch Zeit. Handelt nicht überstürzt und bleibt vor allem euch treu.

Eine Hochzeit muss gar nichts ausser dem Brautpaar gefallen.

---

Gerne unterstütze ich euch bei eurer Hochzeitsplanung mit meinem Blog, meiner Expertise und meiner Leidenschaft für Events die den Menschen im Herzen bleiben.
Kontaktiert mich per mail an hallo@unsereperfektehochzeit.de

Eure Claudia <3



Das könnte Dir auch gefallen:

Wir unterstützen euch bei der Planung eurer Hochzeit. Damit euer Hochzeitstag für euch perfekt wird.